Rubriment Emulsion

Rubriment Emulsion

Die Wirkstoffe Nikotinsäurebenzylester, Nonylsäurevanillylamid, Kampfer und Terpentinöl fördern insbesondere die Hautdurchblutung. Es kommt bereits nach kurzer Zeit zu einer leichten Rötung und einem Wärmegefühl der Haut. Die salicylsäurehältigen Wirkstoffe ziehen rasch in die stark durchblutete Haut ein und lindern vor allem rheumatische Beschwerden. Alle Wirkstoffe gemeinsam lindern rasch Schmerzen, helfen Muskelkrämpfe zu lösen und beschleunigen die Heilung durch die Anregung des Gewebestoffwechsels. Die ölige Beschaffenheit macht RUBRIMENT EMULSION für die Massagebehandlung besonders geeignet. Die durch RUBRIMENT EMULSION hervorgerufene Beschleunigung des Blutstromes fördert die stärkende Wirkung der Massage auf die Muskulatur.

Z. Nr.: 10126
Packungsgrößen: 60 ml
Arzneiform: Emulsion (Öl in Wasser)
Apothekenpflichtig.
Arzneimittel.

  • Rheumatische Gelenks-, Muskel- und Nervenerkrankungen z.B. chronische Gelenksentzündungen, Hexenschuss, Ischias.
  • Sportmassage: zur Unterstützung von Aufwärmemaßnahmen, bei Muskelkater und Muskelkrämpfen, Durchblutungsstörungen an Händen und Füßen, leichten Erfrierungen.

Gezielt auf gefährdete bzw. schmerzende Körperstellen einmassieren, bis sich die Haut wieder trocken anfühlt; Hände anschließend waschen. Zieht rasch ein, fettet nicht, keine Beschmutzung der Wäsche.
Vor jedem Gebrauch schütteln!
Im Allgemeinen wird RUBRIMENT EMULSION mehrmals täglich einmassiert. Neuerliches Einmassieren nach Abklingen der Wirkung.

Vorsichtsmaßnahmen:
Nie auf Schleimhäute, offene Wunden, entzündete Hautstellen oder in die Augen bringen. Waschen Sie sich bitte daher nach Anwendung des Präparates (z.B. Massage mit der bloßen Hand) die Hände sorgfältig mit Seife. Eintritt einer Schwangerschaft dem Arzt melden. Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Für Kinder unerreichbar aufbewahren!

100 ml RUBRIMENT EMULSION enthalten:

2,0 g Nikotinsäurebenzylester
0,1 g Nonylsäurevanillylamid
1,8 g Salicylsäuremonoglykolester
0,2 g Salicylamid
3,0 g Kampfer
3,0 g Terpentinöl

Als Hilfsstoffe werden Isobornylacetat, Emulg. Cetylstearylalkohol, Emulg. Cetylstearylalkohol mit Zusatz eines nichtionogenen Emulgators, Paraffinöl und Gereinigtes Wasser eingesetzt.