Herstellung

Herstellung

Kompetenz im Kleinen und Großen

 
Die wesentlichen Arbeitsbereiche der Firma ergeben sich aus der historischen Entwicklung. Den größten Teil nimmt die Herstellung von flüssigen Arzneimitteln, wie Tinkturen, Extrakten, Sirupe, Lösungen, Emulsionen und Spiritusse ein. Dabei handelt es sich sowohl um Eigenprodukte und Lohnherstellungen als auch um langfristige Produktionsaufträge. Außerdem werden Salben und spezielle Arzneibuchzubereitungen produziert. Weitere Schwerpunkte liegen in der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika.

Liquidaverpackungslinien stehen für die Füllung und Konfektionierung von Groß- und Kleinflaschen zur Verfügung. Für die Salbenherstellung sind ebenfalls alle Einrichtungen vorhanden. Laufend erfolgen Entwicklungen von Rezepturen und Verbesserungen von Produktionsprozessen sowohl für die Eigenprodukte als auch für Lohnaufträge.

Qualitätssicherung- und Kontrolle

 
Alle in der PHARMONTA hergestellten Produkte unterliegen umfassender Dokumentation und strengen Qualitätskontrollen. In der Qualitätskontrolle werden die entsprechenden Prüfungen nach dem letzten Stand des Wissens selbst im Haus vorgenommen. Durch laufende behördliche Inspektionen, Audits durch Fremdfirmen, Schulungen und halbjährliche Selbstinspektionen wird eine AMG- und GMP-gerechte Produktion gewährleistet. Dies wird durch ständige Zertifizierungen belegt.

Warenlagerung und Kommissionierung

 

Das Lager der PHARMONTA wird als temperaturgeführtes Lager mit 400 computererfassten Stellplätzen geführt. Gelagert werden Verpackungsmaterial, Fertigware, Bulkware sowie Rohstoffe. Leicht brennbare Produkte werden separat gelagert. Die Manipulation der Rohstoffe und Packmittel erfolgt über eine Warenschleuse. Hinsichtlich Umweltauflagen und gesetzlichen Sicherheitsauflagen wird auf eine Lagerung nach den aktuellsten Standards geachtet!